Sono Motors: Das erste solarbetriebene Elektroauto

Sono Motors: Das erste solarbetriebene Elektroauto

Community-Funding Kampagne von Sono Motors

50 Millionen. 30 Tage. Das Ziel: Ein Mobilitätskonzept auf Basis eines Solar-Elektroautos auf die Straße zu bringen, das wirklich nachhaltig ist.

Was früher noch Material für einen Science-Fiction-Film gewesen wäre, ist heute schon in der Gegenwart angekommen:

Ein Elektroauto, das auch mit Sonnenenergie fahren kann.

Mit dem Ziel den Klimawandel zu bekämpfen und eine Veränderung in der Automobilindustrie zu erreichen, gründeten Laurin Hahn, Jona Christians und Navina Pernsteiner das Münchner Start-Up Sono Motors.

Jetzt will das Mobilitätsunternehmen mithilfe einer der größten Community-Funding Kampagnen Europas das Projekt Sion, das erste Elektroauto, das sich selbst lädt, antreiben.


sono-motors-founders-sion.jpg
Bildquelle: Simon Veith | Sono Motors

Die 50 Millionen-Kampagne von Sono Motors

Ein Auto mit neuen Technologien zu entwickeln, erfordert hohe Investitionen. Laurin Hahn und Jona Christians war von Anfang an klar, dass es nicht einfach und schon gar nicht billig werden würde, ein nachhaltiges und umweltfreundliches Konzept auf die Straßen zu bringen.
"Aggressives Wachstum und schnelle Profite lassen sich kaum mit einem nachhaltigen Unternehmens- und Fahrzeugkonzept vereinbaren, das den Zugang zu bezahlbarer und klimafreundlicher Elektromobilität in der Breite ermöglichen soll" - Laurin Hahn
Um ihren Visionen und Vorstellungen treu bleiben zu können, haben sie deshalb am 1. Dezember 2019 eine Kampagne gestartet: 

Bis zum 31. Dezember 2019 sollen 50 Millionen Euro erreicht werden. Und wie? Ganz einfach durch Reservierungen des umweltfreundlichen Autos.


Und mit diesem Vorsatz haben sie sich viel vorgenommen, denn keine Kampagne hat das bis jetzt in so kurzer Zeit geschafft. Was aber natürlich noch lange nicht heißt, dass dies mit der vielversprechenden Idee nicht zu schaffen ist.

Mit dem gesammelten Kapital würde die Unternehmensvision und Ziele von Sono Motors, ein Elektroauto zu produzieren, das wirklich klimafreundlich ist, sichergestellt werden. Mit dieser Unterstützung nimmt das Unternehmen die nächsten Schritte auf dem Weg zur Produktion des Sion, sodass der Solar-Flitzer mit ordentlich Stauraum schon bald auf den Straßen zu sehen sein könnte.

sono-motors-sion-dam.jpg
Bildquelle: Simon Veith | Sono Motors

Doch damit nicht genug...

Durch einen sogenannten Community Pool erhalten die Reservierer des Sion anteilig Bezugsrechte an den Unternehmensgewinnen sowie möglichen Verkaufserlösen.


Dafür verzichten die Gründer von Sono Motors vollständig auf ihre Gewinnbezugsrechte. Sono Motors wird damit zum ersten Automobilhersteller weltweit, der sich vorrangig durch die Gemeinschaft finanziert und einen Großteil der Gewinne auf die Community überträgt.

Und das wird belohnt: Innerhalb von nur zwei Wochen sind durch bestehende und neue Unterstützer knapp 15 Millionen Euro in die Funding-Kampagne geflossen.




Sonne tanken - CO2-Emissionen reduzieren/senken

Übrigens: Mit der gewonnenen Solarenergie könnte man mit dem Sion jeden Tag bis zu rund 34 Kilometer zusätzlich fahren.


Außerdem kann das Auto bidirektional laden - also nicht nur Strom aufnehmen, sondern über einen zweiten Anschluss auch abgeben. Das heißt, du könntest die aufgenommene Sonnenenergie auch an andere E-Autos weitergeben.

sono-motors-sion-front-view-camping.jpg
Bildquelle: Simon Veith | Sono Motors

10.600 Unterstützer haben den Sion bereits reserviert und fördern somit eine nachhaltige Mobilität. Doch auch für den Fall, dass die 50 Millionen der Kampagne nicht erreicht werden, lassen sich die Mobilitätsunternehmer nicht beirren:
"Es muss möglich sein, ein solches Zukunftsprojekt in Deutschland umzusetzen und in den wirtschaftlichen Erfolg zu führen. Wir werden in jedem Fall weiterkämpfen. Für eine klimafreundliche Mobilität und für unsere Reservierer" - Laurin Hahn



Sono Motors im egoFM Interview


sono-motors_laurin-hahn-jona-christians-1-of-1.jpg
  • Laurin und Jona von Sono Motors zu Gast bei Elise
    Das Interview zum Nachhören

Auch du willst Sono Motors unterstützen?

Jede Spende hilft und trägt umgehend dazu bei, dass für Laurin, Jona und ihr Team die nächsten Schritte möglich werden.

Alle Infos zu dem Community-Funding und zum Sion findest du auf der Website von Sono Motors.

Design ❤ Agentur zwetschke