Kummer zu Gast bei Max

Kummer zu Gast bei Max

Das Interview zum Nachhören

Gerade ist Kummer mit seinem Album KIOX auf Platz 1 der Albumcharts eingestiegen - gefeiert wurde im Interview bei egoFM Max!

Das ganze (ausführliche) Gespräch - man müsste eigentlich deep talk sagen - kannst du dir hier noch einmal anhören:
  • Kummer zu Gast bei Max
    Das Interview zum Nachhören

Aus Felix Brummer wurde Kummer

"Ich habe relativ lange an Sachen geschrieben, die ich in diesen Kraftklub-Kontext nicht reinbekommen habe, weil Kraftklub halt deutlich ironischer ist - und die Sachen auf diesem Album sind sehr persönlich und autobiografisch geworden."
Der Kraftklub-Sänger Felix Brummer hat für seine erste eigene Platte Gitarren gegen Beats getauscht und sich den Künstlernamen Kummer verpasst.

KIOX  klingt trotzdem nicht nach einem klassischen Deutschrap-Album. Das liegt an der Produktion vom Berliner BLVTH und an den Texten, die so gar nicht auf dicke Hose machen, sondern die ganz eigene Sichtweise von Kummer auf die Gesellschaft authentisch wiedergeben.



Wo ist die Party abgeblieben?

Die Songs auf KIOX sind persönlicher als alles, was wir bisher aus der Feder von Felix alias Kummer kannten. Und auch der melancholischere Vibe des Albums hat Fans, die die Festivalauftritte von Kraftklub kennen und lieben, anscheinend erstmal aus der Bahn geworfen:
"Ich habe mitbekommen, dass die Leute irritiert sind davon, dass ich so ein in Teilen ja doch trauriges Album gemacht habe - wo ich doch auf Instagram immer lache und so. Aber das kennt man doch von seinem eigenen Leben auch: Natürlich ist man nicht immer gut drauf! Bei mir sind es eher die Momente, in denen es mir nicht so gut geht, wo ich dann zum Stift greife und Sachen verarbeite und aufschreibe." - Kummer



Dass man zu den Songs trotzdem live ganz gut abgehen kann, das beweist uns Kummer schon ganz bald, wenn er im November und Dezember mit KIOX die Bühnen - u.a. in München, Köln, Hamburg, Leipzig und Berlin - zum Beben bringt.

Design ❤ Agentur zwetschke