Die Musikmeldungen der Woche

Die Musikmeldungen der Woche

Mit Tame Impala, Lizzo, Billie Eilish, Fatoni uvm.

Lass uns mal die vergangene Musikwoche Revue passieren - was gibt's für neue Songs, Videos, Platten und was ist sonst noch so Abgefahrenes in der Musikwelt passiert? Wir werfen einen Blick in die 12. Kalenderwoche von 2019.

Richten wir unseren Blick erstmal auf die Songs, die nach monatelanger Handarbeit im Studio geschmiedet und jetzt veröffentlicht, wurden.

Neue Songs

Tame Impala geben mit "Patience" nach vier Jahren ohne eigene Veröffentlichung endlich wieder ein Lebenszeichen von sich. Mit "Patience" erlauben sie einen kleinen (fünf Minuten Laufzeit sind für Tame Impala schon eher knapp bemessen), aber feinen Einblick in einen möglichen Nachfolger des Meisterwerks Currents aus dem Jahre 2015.

Auch Broken Social Scene melden sich aus dem musikalischen Off zurück und liefern mit "Can't Find My Heart" noch einen Nachzügler ihrer vorangegangen EP Let's Try The After (Vol. 1). Vielleicht aber auch einen Vorboten für eine Volume 2, die im Laufe des Jahres erscheinen könnte?

Mit dieser Kombo hätten wir nun wirklich nicht gerechnet: Lizzo präsentiert "Tempo" zusammen mit... Missy Elliott! Eine Female Power-Kombo vom Feinsten, die sich perfekt in deine Twerk-Playlist einreiht und den Sound für den Turn Up-Freitag liefert.

Wir wissen nicht genau, was Two Door Cinema Club so an dem Wort Talk fasziniert, dennoch: Nach ihrem Klassiker "I Can Talk", feuern sie diese Woche ihre neue Single "Talk" raus, der an Funkyness kaum zu übertreffen ist.

"Chill" und "Sold Your Soul" heißen gleich zwei Songs, die der französische Sänger Bakar diese Woche abliefert. Der Frühling kann sich offiziell als eingeleitet sehen!

Neues von Fatoni: Es sollte dich nicht überraschen, dass Produzent Dexter nicht weit sein wird, wenn der ehemalige Schauspieler sich wieder meldet. Der Wahlberliner kündigt mit "Die Anderen" sein Album Andorra für den Frühsommer 2019 an.

Roosevelt haut für dich ein neues, altes Lied raus. In einer eigenen und neu aufbereiteten Cover-Version, liefert uns Marius Lauber aka Roosevelt "Everywhere". Das Lied ist ursprünglich von Fleetwood Mac.



Gut, die wichtigsten Song-Veröffentlichungen haben wir jetzt begutachtet und festgestellt: alles geil.

Aber was gab's denn diese Woche so auf die Augen?

Neue Videos

Musikvideo-Legende Spike Jonze liefert eine beeindruckenden Live-Inszenierung zu "Woman" von Karen O und Danger Mouse ab. Und das ganze noch im amerikanischen Late-Night-Programm von Stephen Colbert.

Teenager-Idol und Popstar Billie Eilish kündigt ein neues Musikvideo, zu ihrem Song "You Should See Me In A Crown" an. Das besondere: es ist animiert und gezeichnet von Takashi Murakami, dem weltbekannten japanischen Künstler. Dieser kann schon diverse Kooperationen mit Musikern vorweisen und ist Garant für atemberaubende Visuals.

Truthahn, einarmiger Saxophonist und Gemetzel. So lässt sich das neue Video von der Fat White Family am Besten beschreiben. Der passende Song dazu nennt sich "Tastes Good With Money". Wenn ihr euch unter der Kombination dieser Worte absolut nichts vorstellen könnt, seht es auch am Besten selbst an.



Nebst Videos und einzelnen Songs sind natürlich auch diese Woche wieder ganze Alben erschienen.

Lass uns mal in die dieswöchigen Erscheinungen mal reinglotzen und schauen, was uns in nächster Zeit noch so erwartet...

Neue Alben

Uns vorstellen muss sich der Herr mittlerweile eigentlich nicht mehr, denn seit Jahren hat er quasi schon einen Ehrenplatz bei egoFM im Programm. Dennoch hat Flume aus Australien jetzt ein Mixtape namens Hi This Is Flume herausgebracht. Man erkennt schnell, dass die Zusammenarbeit mit HipHop-Künstlern wie Vic Mensa und JPEGMAFIA seinen Sound maßgeblich beeinflusst haben.

Robert Smith bestätigt: nach zehn Jahren ist ein neues The Cure Album endlich im Kasten. Ein Datum für die Veröffentlichung gibt es noch nicht, aber lange kann es nicht mehr dauern.

In The Reins heißt das Kollabo-Album der Indie-Band Calexio und des Singer/Songwriters Iron & Wine. Es ist sieben Songs stark und versorgt dein Gehirn an die 30 Minuten mit folkigen Gitarrenklängen. In The Reins wird am 14. Juni via Sub Pop/City Slang veröffentlicht.

Ben Harper wird dieses Jahr 80, doch von Aufhören ist keine Rede. Das von ihm für Mavis Staples produzierte Album We Get By steht in den Startlöchern und wird es noch dieses Jahr zu hören geben.

Grimes, Miss Anthropocene herself, kündigte gleich zwei Projekte für dies Jahr an. Sowohl ein Album, als auch eine zusätzliche EP soll uns in den nächsten Monaten erwarten. Wir sind gespannt, auf neuen "ätherischer Nu Metal"!



Und was ist nebst neuen Songs, Videos und Album sonst noch Interessantes los, in der Welt der Musik?

Bei der Warner Music Group, einem der größten Major-Labels weltweit, hat jetzt ein Algorithmus einen Plattenvertrag unterschrieben. Die Software nennt sich Endel und kreiert automatisch eigene Songs, die an deine aktuelle Stimmung angepasst sind. Siri 2.0 quasi.

Questlove, der Drummer der legendären Band The Roots, wird seine eigenen, vegetarischen Cheesesteaks Sandwiches vertreiben. Er ist seit zwei Jahren Investor der Impossible Food Inc. und bringt nach einem Burger nun das Sandwich auf den Markt. Wie ein vegetarisches Philadelphia Cheesesteaks funktioniert, muss du uns aber noch erklären, ok Questlove?



Alle News in einer Playlist

Design ❤ Agentur zwetschke