Glass Animals launchen Open Source Webseite

Glass Animals launchen Open Source Webseite

Die Band fordert ihre Fans auf, kreativ zu werden

Für Bastler*innen und Fans der Glass Animals gibt es jetzt Material zum neuen Album 'Dreamland' zum Download!

Die Webseite der Glass Animals hat anlässlich des anstehenden neuen Albums Dreamland (VÖ-Datum 10. Juli 2020) einen Relaunch bekommen - als Spielwiese für Fans.

Die Open Source Seite ist eine Einladung zum Basteln

Unter https://opensource.glassanimals.com/ hast du ab sofort Zugriff auf Material, mit dem die Band im Entstehungsprozess des Albums gearbeitet hat. Es gibt Bildmaterial mit dem Artwork, Musik Samples, Videos und sogar Dateien für 3D-Animationen.

Mit einem Cursor in Form eines angebissenen Sandwiches kannst du auf der im Stil der frühen 2000er designten Seite herumklicken und alles entdecken, was es zu entdecken gibt. Wenn dir was gefällt, kannst du alles einfach und for free herunterladen.

Kreatives Kollektiv?

Denn jetzt liegt es an allen Bastler*innen in der Glass Animals-Community, ihre Kreativität unter Beweis zu stellen. Auf der Webseite schreibt die Band aus Oxford:
"We love how creative you are so we decided to make everything available for you to mess with / edit / create. Have a look around & share your creations with us via #GlassAnimals on Instagram or Twitter. We'll share stuff we love regularly! ALSO gunna keep updating this constantly..."

Und die ersten haben schon tollste Arbeiten abgeliefert. Hier ein paar Highlights aus den sozialen Netzwerken:





Glass Animals: Titelsong "Dreamland"

Wenn du nicht so zu den Bastelnden gehörst und schon als Kind Schere und Kleber wenig erfüllend fandest, dann konsumiere am besten einfach - und zwar den Titelsong zum neuen Album von den Glass Animals: "Dreamland". Hier kannst du dir das Video zum Song anschauen, das Sänger Dave Bayley - ziemlich aufwendig(!) - bei sich zuhause gedreht hat.

Design ❤ Agentur zwetschke